Kurzübersicht: Wie du einen erstklassigen Markennamen entwickelst

Ein Laptop vor einem Fenster. Das ist das Titelbild für einen Blogbeitrag über die Entwicklung von einem starken Markennamen

Von Nine Blaess | 0:59 min

In diesem Beitrag
    Add a header to begin generating the table of contents
    LinkedIn
    Twitter
    Facebook
    Email

    Ein guter Markenname ist für dein Unternehmen unerlässlich. Er ist meist der erste Kontaktpunkt, den die Menschen mit deiner Marke haben. Er ist auch das, woran sie sich erinnern müssen, um die Marke wiederzufinden. Lerne in weniger als einer Minute, wie du einen guten Markennamen für dein Unternehmen kreieren kannst.

    Ein guter Markenname ist …

    • Einzigartig: Hebt dich von der Konkurrenz ab, um Verwechslungen zu vermeiden.
    • Angemessen: Der Name sollte zu deiner Branche passen und bestimmte Emotionen hervorrufen, ohne zu beschreibend zu sein.
    • Verfügbar: Der Name sollte als Handelsmarke, URL und Social-Media-Handles verfügbar sein.
    • Einfach: Halte ihn kurz: leicht zu buchstabieren, auszusprechen und zu merken.
    • Anwendbar: Überlege, wie der Name in deinem Branding dargestellt werden kann (z. B. wie das alte Twitter-Branding als Tweet, Bird, usw.).
    • Universell: Gehe sicher, dass der Name in allen Sprachen geeignet ist, um Missverständnisse zu vermeiden. Halte den Namen außerdem offen genug für künftiges Wachstum.

    Verschiedene Markennamen-Typen

    • Name des Gründers (Ford)
    • Beschreibender Name (PayPal)
    • Metaphorischer Name (Puma)
    • Willkürlicher Name (Kodak)
    • Geänderter Name (Xerox)
    • Akronym (IKEA)
    • Erfundener Name (Google)

    7 Schritte zur Schaffung eines großartigen Markennamens

    1. Definiere die einzigartigen Eigenschaften und die Zielgruppe deiner Marke.
    2. Mache ein Brainstorming für jeden der oben genannten Typen. Sei kreativ, schränke dich nicht ein.
    3. Grenze die Liste auf 5-10 Namen ein, die zu deiner Markenstrategie passen.
    4. Prüfe die Verfügbarkeit von URL und Handles für soziale Medien.
    5. Hole Feedback ein. Denke daran, dass ein neuer Name Zeit braucht, um sich bei den Menschen einzuprägen.
    6. Recherchiere potenzielle Namen in verschiedenen Sprachen, um falsche Assoziationen zu vermeiden.
    7. Konsultiere einen Anwalt für Markenrecht, um sicherzustellen, dass der Name als Handelsmarke eingetragen werden kann.

    Einen ausführlichen Artikel zu diesem Thema findest du unter„So kreierst du einen starken Markennamen“.

    Referenzen

    Titelbild von Kaboompics

    Picture of Nine Blaess

    Nine Blaess

    Hallo, ich bin Nine. Ich verbinde Strategie und Design, um maßgeschneiderte Markenidentitäten und Websites zu gestalten, die die Einzigartigkeit jedes Unternehmens unterstreichen.

    Hol dir mein Brand Storytelling Workbook plus regelmäßige Branding-Updates für 0 EUR.

    Brand Storytelling Workbook Mockup

    Join my newsletter!

    Receive regular branding updates and claim your free Brand Storytelling workbook.

    Brand Storytelling Workbook Mockup

    Melde dich für meinen Newsletter an!

    Erhalte regelmäßige Branding-Updates und mein Brand Storytelling Workbook als Dankeschön dazu.