Unternehmens-, Marken- oder Marketingstrategie: Worin liegt der Unterschied?

Image showing a modern desk

Von Nine Blaess | 2:31 min

In diesem Beitrag
    Add a header to begin generating the table of contents
    LinkedIn
    Twitter
    Facebook
    Email

    Fällt es dir schwer, deinem Unternehmen eine klare Richtung zu geben oder aus der Masse herauszustechen? Eine fundierte Strategie könnte die fehlende Zutat sein. Allerdings kann es bei der Vielzahl von verschiedenen Strategien herausfordernd sein, die passende für deine Situation zu finden. Doch was genau unterscheidet eigentlich Unternehmensstrategie, Markenstrategie und Marketingstrategie voneinander?

    Lass uns die Unterschiede zwischen diesen Strategien genauer unter die Lupe nehmen und wie jede von ihnen dazu beitragen kann, dein Unternehmen voranzubringen.

    Normalerweise entwickeln Unternehmen zunächst ihre Unternehmensstrategie, bevor sie sich der Markenstrategie und anschließend den Marketingstrategien zuwenden. Da diese Strategien jedoch nicht statisch sind und regelmäßig neu bewertet werden müssen, ist dieser Ansatz nur teilweise richtig. Tatsächlich gibt es einige Überschneidungen zwischen diesen Strategien.

    Was ist eine Unternehmensstrategie?

    Eine Unternehmensstrategie ist ein strategischer, rationaler Plan auf höchster Ebene, der beschreibt, wie ein Unternehmen seine langfristigen Ziele erreichen möchte. Die Unternehmensstrategie beschäftigt sich mit der Gesamtausrichtung eines Unternehmens und damit, wie es Werte für seine Stakeholder schaffen will.

    Konkret befasst sich die Unternehmensstrategie mit Themen wie:

    • Wachstumschancen: Hier geht es um die Identifizierung und Umsetzung von Wachstumsmöglichkeiten für das Unternehmen, wie beispielsweise die Expansion in neue Märkte, die Einführung neuer Produkte oder Dienstleistungen oder die Bildung strategischer Partnerschaften.
    • Zuweisung von Ressourcen: Dabei geht es um die Zuweisung von finanziellen, personellen und technologischen Ressourcen, um die Kapitalrendite (ROI) zu maximieren und andere Unternehmensziele zu erreichen.
    • Operative Effizienz: Hierbei geht es darum, die betriebliche Effizienz zu verbessern, indem Prozesse rationalisiert, neue Technologien eingeführt und Kosten gesenkt werden.
    • Risikomanagement: Hierbei geht es um die Identifizierung und das Management potenzieller Risiken, die das Unternehmen beeinträchtigen könnten, wie beispielsweise Marktveränderungen, regulatorische Änderungen oder Naturkatastrophen.
    • Finanzmanagement: Hierbei geht es um die Sicherstellung der langfristigen finanziellen Tragfähigkeit des Unternehmens durch effektive Budgetierung und Finanzplanung.

    Was ist eine Markenstrategie?

    Während die Unternehmensstrategie den rationalen Teil darstellt, ist die Markenstrategie, oder Brand Strategy, das emotionale Gegenstück. Eine Markenstrategie beschreibt, wie ein Unternehmen seine Marke aufbaut und verwaltet, um beim Kunden Anklang zu finden und sich von seinen Konkurrenten zu unterscheiden.

    Zu den Elementen einer Brand Strategie gehören beispielsweise:

    • Markenpositionierung: Die Markenpositionierung beschreibt die einzigartige Position einer Marke auf dem Markt und wie sie sich von den Wettbewerbern differenziert.
    • Markenmission, -vision und -werte: Die Mission, Vision und Werte einer Marke sind die Gründe für die Existenz einer Marke jenseits der Gewinnerzielung. Gemeinsam bilden sie das Fundament für die Identität einer Marke.
    • Markenpersönlichkeit: Die Markenpersönlichkeit gibt der Marke menschliche Eigenschaften und Charakterzüge, um eine Verbindung zu den Kunden aufzubauen. Unter anderem geht darum, der Marke einen einzigartigen Tonfall zu geben.
    • Messaging & Storytelling: Hier geht es darum, die Werte und Persönlichkeit der Marke durch Storytelling zu kommunizieren. Dabei geht es nicht nur um eine klare, sondern auch um eine emotionale Sprache, die die Zielgruppe anspricht und fesselt.
    • Visuelle Identität: Hier geht es um die Entwicklung eines einheitlichen visuellen Erscheinungsbilds, das mit der Zielgruppe, Positionierung und Persönlichkeit der Marke übereinstimmt. Das umfasst die Gestaltung von visuellen Markenelementen wie Logo, Markenfarben, Marken-Typografie und anderen Designelementen. All diese Elemente werden in Brand Guidelines festgehalten, um eine konsistente Anwendung und dadurch Wiedererkennbarkeit sicherzustellen.

    Was ist eine Marketingstrategie?

    Eine Marketingstrategie umfasst einen taktischen Plan, der beschreibt, wie ein Unternehmen seine Produkte oder Leistungen vermarkten will, mit dem Ziel die Einnahmen zu steigern. Um dies zu erreichen, konzentriert sie sich zum Beispiel auf folgende Bereiche:

    • Marktsegmentierung: Hierbei wird die Zielgruppe auf Basis von demografischen, psychografischen oder anderen Faktoren in kleinere Gruppen aufgeteilt. Es werden dann gezielte Marketingmaßnahmen für jedes Segment entwickelt.
    • Marketing-Mix: Es wird die richtige Kombination aus Produkt, Preis, Werbung und Vertriebskanälen ermittelt, um die Zielgruppe zu erreichen und den Umsatz zu steigern.
    • Content Marketing: Die Erstellung von Inhalten, die die Zielgruppe informieren, unterhalten oder inspirieren soll und somit zu Engagement und Umsatz führen soll.
    • Lead-Generierung und Sales Funnels: Es werden Strategien entwickelt, um Interessenten zu gewinnen und Informationen von potenziellen Kunden zu sammeln. Dazu können beispielsweise E-Mail-Kampagnen, Lead-Magneten oder Landing Pages eingesetzt werden. Außerdem wird ein Prozess entwickelt, der diese Interessenten Schritt für Schritt in zahlende Kunden umwandelt.
    • Analysen und Metriken: Es werden Messgrößen festgelegt, um die Wirksamkeit der Marketingstrategie zu verfolgen. Dazu gehören beispielsweise Website-Traffic, Konversionsraten, Kosten der Kundengewinnung und Customer Lifetime Value.
    Venn diagram showing the overlap between business strategy, brand strategy and marketing strategy

    Zusammenfassung

    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Unternehmensstrategie die Gesamtausrichtung des Unternehmens fokussiert, während die Markenstrategie darauf abzielt, eine eindeutige Markenidentität aufzubauen und die Marketingstrategie sich auf den Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen konzentriert. Kurz gesagt: Die Unternehmensstrategie ist rational, die Markenstrategie emotional und die Marketingstrategie taktisch ausgerichtet.

    In der Praxis können sich diese Strategien jedoch überschneiden, und aus diesem Grund bezieht mein Markenstrategieprozess auch einige Aspekte der Unternehmens- und Marketingstrategie ein.

    Eine solide strategische Grundlage ist unerlässlich für Unternehmen, die langfristigen Erfolg anstreben.

    Wenn du diese Definitionen interessant findest, gefällt dir vielleicht auch mein Markenlexikon.

    Wenn du Hilfe mit deiner Markenstrategie suchst, melde dich gern.

    Titelbild von Kaboompics

    Picture of Nine Blaess

    Nine Blaess

    Hallo, ich bin Nine. Ich verbinde Strategie und Design, um maßgeschneiderte Markenidentitäten und Websites zu gestalten, die die Einzigartigkeit jedes Unternehmens unterstreichen.

    Hol dir mein Brand Storytelling Workbook plus regelmäßige Branding-Updates für 0 EUR.

    Brand Storytelling Workbook Mockup

    Join my newsletter!

    Receive regular branding updates and claim your free Brand Storytelling workbook.

    Brand Storytelling Workbook Mockup

    Melde dich für meinen Newsletter an!

    Erhalte regelmäßige Branding-Updates und mein Brand Storytelling Workbook als Dankeschön dazu.