15 Gründe, warum deine Marke 2024 noch eine Website braucht

Picture of a woman on a laptop as the intro image for an blog articles titled "15 Reasons Why Your Brand Still Needs a Website in 2024"

Von Nine Blaess | 9:35 min

In diesem Beitrag
    Add a header to begin generating the table of contents
    LinkedIn
    Twitter
    Facebook
    Email

    In diesen unsicheren Zeiten steigender Inflation und drohender Rezession schnallen viele Unternehmen den Gürtel enger. Da man sich heute auch ohne Website weltweit vernetzen kann, fragst du dich vielleicht: Braucht deine Marke 2024 wirklich noch eine Website?

    Die kurze Antwort lautet: Ja. Websites bleiben nicht nur relevant, sondern sind vielleicht sogar wertvoller als je zuvor. Hier sind 15 Gründe, warum ich das denke:

    1. Präsentation der Marke

    Deine einzigartige Markenidentität zum Ausdruck bringen

    Deine Website ist die ideale Plattform, um deine einzigartige Markenpersönlichkeit und -identität zum Ausdruck zu bringen.

    Sie kann deine Marke stärken, indem sie konsequent Markenelemente wie dein Logo, Schriftarten, FarbenMarkenstimme und Markengeschichten verwendet.

    Aber das ist noch nicht alles.

    Auf deiner Website hast du die absolute Kontrolle über die Darstellung. Du kannst beeinflussen, wie die Menschen deine Marke sehen, indem du strategisch kommunizierst und die Nutzer dorthin führst, wo du sie haben willst.

    Damit kommen wir zum nächsten Punkt.

    Markenerlebnisse schaffen

    Im Gegensatz zu Printmedien oder sozialen Medien sind Websites dynamisch und flexibel.

    Durch ansprechende Botschaften, Bilder, Videos, Navigation und vieles mehr kannst du für deine Besucher ein immersives Markenerlebnis schaffen.

    Eines, das die Mission, die Werte und die allgemeine Markenkultur deines Unternehmens auf eine Weise widerspiegelt, die für deine Publikum attraktiv ist.

    Die Equinox-Website ist ein gutes Beispiel dafür. Sie ermöglicht es den Nutzern, einen virtuellen Rundgang durch das Hotel zu machen und das einmalige Ambiente des Hotels online zu erleben.

    2. Steigerung deiner Reichweite und Stärkung des Markenbewusstseins

    Nachhaltige Inhalte für mehr Reichweite

    Deine Website trägt dazu bei, dein Publikum zu vergrößern und deiner Marke die Anerkennung zu verschaffen, die sie verdient.

    Im Gegensatz zu sozialen Medien, wo Beiträge schnell übersehen und in den Hintergrund geraten, sind die Inhalte auf deiner Website zeitlos.

    Wenn du über Themen bloggst, die für dein Publikum und deine Branche relevant sind, kannst du deine Reichweite erhöhen und neue Besucher anlocken, ohne jeden Tag etwas posten zu müssen.

    Aber denk daran: Qualität ist das A und O in Sachen SEO.

    Vertrauen schaffen durch Nutzereinbindung

    Besucher auf deine Website zu locken, ist nur der Anfang.

    Mit dem richtigen Design, ansprechenden Inhalten und einer benutzerfreundlichen Navigation weckst du das Interesse deiner Besucher und bringst sie dazu, zurückzukehren.

    Auf diese Weise baust du schrittweise das Vertrauen der Menschen in deine Marke auf.

    3. Professionalität ausstrahlen

    Signalisierung von Engagement und Glaubwürdigkeit

    Wusstest du, dass 84 % der Verbraucher eine Website als wesentlich für die Glaubwürdigkeit eines Unternehmens ansehen?

    Eine professionell gestaltete Website vermittelt eine klare Botschaft: Dein Unternehmen ist engagiert, seriös und professionell.

    Unser Gehirn ist so programmiert, dass es Abkürzungen nimmt (kognitive Verzerrungen und Heuristiken), was bedeutet, dass wir oft schnelle, unbewusste Schlüsse ziehen.

    Die Art und Weise, wie deine Website präsentiert ist—ihre Navigation, ihre Benutzerfreundlichkeit, ihr Inhalt, ihr Aussehen—hat einen erheblichen Einfluss auf die Wahrnehmung der Kompetenz deines Unternehmens (aufgrund des Halo-Effekts).

    Hier sind einige Möglichkeiten, wie deine Website die Kompetenz deines Unternehmens hervorheben kann:

    • Soziale Bewährtheit (Social Proof): Du kannst auf deiner Website Testimonials und Rezensionen zufriedener Kunden veröffentlichen, um das Vertrauen potenzieller Käufer zu stärken.
    • Branchenzugehörigkeit: Wenn der Ton und das Design deiner Website den Erwartungen in deiner Branche entsprechen, signalisierst du die Relevanz deiner Marke in deinem Fachgebiet.
    • Autorität: Eine gut gestaltete Website mit einem einheitlichen und professionellen Erscheinungsbild und wertvollen Inhalten kann dein Unternehmen als Autorität in deiner Branche etablieren.

    Wettbewerbsfähig bleiben

    Deine Konkurrenten investieren wahrscheinlich bereits in ihre Websites. Wenn du also wettbewerbsfähig bleiben willst, ist eine Website nicht nur vorteilhaft, sondern eine Notwendigkeit.

    Und das gilt nicht nur für globale Unternehmen. Satte 97 % der Menschen nutzen das Internet, um mehr über lokale Unternehmen zu erfahren.

    4. Kontrolle über das Kundenerlebnis

    Optimierung der Nutzererfahrung

    Auf deiner Website hast du die Verantwortung darüber, wie Kunden deine Marke erleben.

    Im Gegensatz zu den sozialen Medien, wo Algorithmen und Einschränkungen die Regeln diktieren, entscheidest du, wie deine Inhalte auf deiner Website präsentiert sind.

    Es ist deine Wahl, wie die Nutzer mit deiner Website interagieren sollen—wohin sie gelenkt werden und welche Aktionen sie ausführen sollen.

    Reichhaltige Kommunikation

    Ebenso behältst du die vollständige Kontrolle über die Präsentation deiner Inhalte. Durch die Kombination von Text, Bildern, Videos, 3D-Grafiken und vielem mehr kannst du fesselnde Erlebnisse für dein Publikum schaffen.

    Zusätzlich kannst du mithilfe von Daten zum Nutzerverhalten und Tests diese Erfahrung kontinuierlich verbessern.

    Du kannst sogar die Inhalte individuell auf die einzelnen Besucher zuschneiden. Dazu kommen wir gleich genauer.

    Blogbeiträge, Newsletter und interaktive Elemente wie Formulare und Live-Chats helfen dir, mit deinen Nutzern in Kontakt zu treten. Das bedeutet, dass Kommunikation in beide Richtungen fließen kann, auch wenn du gerade nicht verfügbar bist.

    Implementierung von KI für ein besseres Erlebnis

    Der Einsatz von KI kann das Kundenerlebnis weiter optimieren.

    Laut einer Umfrage der Boston Consulting Group erwarten 95 % der Führungskräfte im Kundenservice, dass KI-Bots in den nächsten drei Jahren in der Kundenbetreuung eine Rolle spielen werden.

    In Zukunft könnte dies die Integration von Chatbots bedeuten, die personalisierte Lösungen für häufige Probleme liefern. So könnten deine Kunden oder Interessenten rund um die Uhr eine rasche Antwort auf ihre Fragen bekommen.

    5. Zuverlässiger Ressourcen- und Informationspool

    Zentralisierte Informationen

    Ein weiterer Vorteil einer Unternehmenswebsite besteht darin, dass sie zu einem zentralen Knotenpunkt für alle Informationen deines Unternehmens werden kann.

    Ob Produkteigenschaften, Thought Leadership, Kontaktdaten oder PR-Links—auf deiner Website können alle Informationen zusammenlaufen.

    Besucher zum Handeln anregen

    Bei all den Möglichkeiten—Instagram, Facebook-Ads, SEO, … – kann man leicht den Überblick über seine Ziele verlieren.

    Deine Website kann zum zentralen Ort werden, an dem dein gesamter Online-Verkehr landet. Sobald der Besucher auf deiner Website ist, kannst du ihn nahtlos zu bestimmten Aktionen leiten, beispielsweise zu einem Kauf oder zum Kontaktformular.

    Zur Branchenautorität werden

    Letztendlich kann sich deine Website zu einer zentralen Anlaufstelle für branchenbezogene Informationen entwickeln; eine vertrauenswürdige Quelle für alle, die Antworten in deinem Bereich suchen.

    Ein gutes Beispiel dafür ist die Deliciously Ella-Website—eine Anlaufstelle für alles, was mit Wellness und veganer Ernährung zu tun hat.

    6. Verbrauchererkenntnisse gewinnen

    Wir haben das bereits angesprochen.

    Deine Website bietet eine großartige Gelegenheit, Einblicke in deine Zielgruppe zu gewinnen. Mithilfe von Analysen und Datenerfassung kannst du deine Kunden besser verstehen als je zuvor.

    Hier sind ein paar Möglichkeiten, dies zu erreichen:

    Google Analytics und Search Console

    Google Analytics liefert ausführliche Daten über deine Website-Besucher.

    Sie kannst du ihr Alter, ihren Standort, die von ihnen verwendeten Geräte und die von ihnen besuchten Seiten ermitteln. Diese Daten helfen dir, Inhalte und Produkte zu erstellen, die ihren Interessen entsprechen.

    Tracking des Nutzerverhaltens

    Heatmaps und Session-Aufzeichnungen können zeigen, wie Besucher mit deiner Website interagieren.

    Du kannst sehen, wo sie klicken, wie weit sie scrollen und an welcher Stelle sie die Seite verlassen. Dies hilft dir dabei, deine Website nutzerfreundlicher zu gestalten.

    Keywords and SEO

    Mit Keyword-Recherche-Tools wie dem kostenlosen Keyword-Tool von Wordstream erhältst du Einblicke in die Suchgewohnheiten deiner Zielgruppe.

    Gleichzeitig bieten SEO-Tools wie Semrush oder Moz Einblicke darüber, wie Menschen den Weg zu deiner Website finden.

    Dieses Wissen hilft dir, Content und Produkte zu erstellen, die den spezifischen Bedürfnissen deines Publikums entsprechen.

    Kunden-Feedback

    Wenn du Formulare und Umfragen in deine Website integrierst, kannst du direktes Nutzerfeedback sammeln. Diese Informationen geben Aufschluss über die Probleme und Vorlieben deiner Kunden.

    Testen

    A/B-Tests bestehen darin, verschiedene Versionen bestimmter Website-Elemente wie Überschriften, Bilder oder CTA-Text auszuprobieren, um herauszufinden, was für deine Nutzer am besten funktioniert.

    Dieser Prozess hilft dir bei deine Website zu optimieren und bessere Ergebnisse zu erzielen.

    7. Automatisierung des Unternehmens

    Dank der Fülle an Daten kann deine Website einen Teil deiner Geschäftsabläufe optimieren und automatisieren. Und zwar folgendermaßen:

    Chatbots und KI

    Intelligente Chatbots können allgemeine Kundenfragen beantworten und sogar Bestellungen oder Buchungen abwickeln.

    Dadurch wird dein Team entlastet und der Nutzer rund um die Uhr unterstützt.

    Personalisation

    Deine Website kann Inhalte und Produktvorschläge automatisch auf die Interessen des einzelnen Besuchers abstimmen.

    Dadurch wird das Nutzererlebnis verbessert, und die Chancen steigen, dass Besucher zu Kunden werden, weil sie sich verstanden fühlen.

    Back-End-Integration

    Deine Website kann nahtlos mit Tools wie Customer Relationship Management (CRM) verbunden werden.

    Diese Automatisierung kann beispielsweise Aufgaben wie das Versenden von Follow-up-E-Mails übernehmen, was Zeit spart und Fehler reduziert.

    E-Commerce-Automatisierung

    Wenn du einen Online-Shop betreibst, kann deine Website Prozesse wie Bestandsverwaltung oder Auftrags- und Zahlungsabwicklung automatisieren.

    Vereinfachtes Content Management

    Durch Automatisierung können auch Aufgaben wie das „Scheduling“ von Blogbeiträgen und SEO erleichtert werden.

    8. Betriebskosten senken

    Kostengünstige Lösung

    Eine optimierte Website kann deinem Unternehmen eine Menge Geld sparen.

    Traditionelle Marketingmethoden wie Broschüren und Direct Mail können sehr teuer sein.

    Im Gegensatz dazu bietet eine Website eine kostengünstigere Möglichkeit, ein größeres Publikum zu erreichen.

    Online-Marketing-Taktiken wie E-Mail-Marketing und Ads in den sozialen Medien sind in der Regel budgetfreundlicher und können sogar bessere Ergebnisse liefern; je nachdem, wer deine Zielgruppe ist.

    Verbesserung des Kundenservice

    Wie bereits erwähnt, können Websites die Abläufe im Kundenservice optimieren und den Bedarf an Support-Mitarbeitern reduzieren.

    Funktionen wie Chatbots und FAQs können häufig gestellte Fragen direkt beantworten und den Nutzern unmittelbare Hilfe bieten.

    Effizienz für Produktunternehmen

    Für Unternehmen, die Produkte oder Leistungen verkaufen, bieten E-Commerce-Websites den Vorteil, diese direkt an Kunden zu bringen.

    Dies kann den Bedarf an physischen Standorten verringern, was zu niedrigeren Betriebskosten wie Miete, Nebenkosten und Wartung führt.

    Skalierbarkeit bei geringen Kosten

    Darüber hinaus ist es vergleichsweise einfach, auf deiner Website weitere Produkte, Leistungen oder Inhalte einzupflegen. Das macht deine Website zu einer kosteneffizienten Lösung, auch wenn dein Unternehmen wächst.

    9. Neue Mitarbeiter anwerben

    Deine Website muss nicht nur eine Plattform sein, die sich an Kunden wendet. Sie kann dir auch helfen, Top-Talente für dein Unternehmen zu gewinnen. So geht’s:

    Online Job Listings

    A dedicated careers section offers potential candidates the opportunity to discover jo

    Online-Stellenangebote

    Ein eigener Karrierebereich ermöglicht es potenziellen Kandidaten, offene Stellen zu finden und sich darauf zu bewerben.

    bs and apply.

    Signalisierung von Professionalität und Stabilität

    Eine gut gepflegte Website vermittelt die Stabilität und Professionalität deines Unternehmens, was es für Bewerberinnen und Bewerber attraktiver macht.

    Darstellung der Unternehmenskultur

    Deine Website kann die Vision, Werte, das Arbeitsumfeld und die Sozialleistungen deines Unternehmens hervorheben, um Menschen anzuziehen, die du deiner allgemeinen Unternehmenskultur passen.

    Kontaktaufnahme mit potenziellen Bewerbern

    Durch die Integration interaktiver Elemente wie Kontaktformulare oder Chatbots können potenzielle Bewerber direkt über die Website Fragen stellen oder ihren Lebenslauf hochladen.

    Teilen von Mitarbeitererfolgsgeschichten

    Auf der Website kannst du auch die Geschichten und Erfolge deiner aktuellen Mitarbeiter präsentieren, um potenziellen Bewerbern zu zeigen, was möglich ist und wie es sich anfühlt in deinem Unternehmen zu arbeiten.

    10. Mitarbeiter einarbeiten

    Wenn du erfolgreich neue Mitarbeiter angeworben hast, kann deine Website auch beim Onboarding dieser helfen.

    Dedizierter Schulungsbereich

    Du kannst in Erwägung ziehen, einen eigenen Bereich auf deiner Website einzurichten, der sämtliche Schulungsmaterialien bereitstellt und es den Mitarbeitern ermöglicht, einfach auf wichtige Ressourcen zuzugreifen.

    So stellst du sicher, dass alle Mitarbeiter auf dieselben Informationen zugreifen können, ohne auf Drittanbieterplattformen angewiesen zu sein.

    Zugänglichkeit und Flexibilität

    Dieser Ansatz bietet auch den Vorteil, dass die Mitarbeiter von überall aus auf Schulungsmaterialien zugreifen können—ob im Remote oder im Büro.

    Um die Schulung ansprechender und effektiver zu gestalten, kannst du interaktive Elemente wie Videos, Quizfragen, Webinare und schriftliche Inhalte integrieren, um den verschiedenen Lernstilen gerecht zu werden.

    Wenn du sämtliche Schulungsmaterialien auf deiner Website verwaltest, kannst du sie außerdem leicht aktualisieren, und mit der Weiterentwicklung deines Unternehmens Schritt halten.

    11. Sicherheit und Widerstandsfähigkeit

    In einer Zeit des ständigen Wandels und zunehmender Online-Bedrohungen bietet deine Website ein gewisses Maß an Sicherheit.

    Sichere und widerstandsfähige Plattform

    Die dezentrale Natur deiner Website gewährleistet eine direkte und sichere Verbindung zu deinen Kunden.

    Deine Website kann dein Unternehmen vor Risiken wie Cyberangriffen und Datenschutzverletzungen schützen—denn sie liegt in deiner Kontrolle.

    Anpassungsfähigkeit in unsicheren Zeiten

    Darüber hinaus bietet sie eine Möglichkeit, um schnell auf wirtschaftliche Unsicherheiten oder globale Krisen zu reagieren—wie Pandemien oder internationale Konflikte.

    Selbst die Zukunft der sozialen Medien ist ungewiss. 2018 verbrachten Menschen beispielsweise 50 Millionen Stunden weniger auf Facebook als im Vorjahr, kleine Unternehmen werden wiederholt von ihren Instagram-Konten ausgeschlossen, und das frühere Twitter (X) erwägt, Gebühren für Nutzer zu erheben.

    Deine Website bleibt eine stabile und zuverlässige Plattform unter deiner Kontrolle, die sicherstellt, dass deine Zielgruppe dein Unternehmen finden und mit ihm interagieren kann.

    12. Anpassungsfähigkeit

    Websites sind vielseitige und anpassungsfähige Assets. Du kannst die Inhalte, Funktionen und Angebote problemlos anpassen, um relevant und wettbewerbsfähig zu bleiben.

    Ob du neue Produkte einführen, Informationen aktualisieren oder verschiedene Strategien testen möchtest, eine Website ermöglicht dir all dies.

    Sobald deine Website erstellt ist, lässt sie sich mühelos mit dem Wachstum deines Unternehmens skalieren.

    13. Nachhaltigkeit

    Eine der Gründe, warum ich Websites so gern gestalte, ist ihre Umweltfreundlichkeit.

    Reduzierung von gedrucktem Material

    Websites reduzieren den Bedarf an gedrucktem Informationsmaterial.

    Anstatt Broschüren, Kataloge und Handbücher auf Papier zu erstellen, kannst du alle Informationen online bereitstellen. Dies spart Papier und giftige Tinte.

    Umweltfreundliche Hosting-Optionen

    Es ist jedoch wichtig zu sagen, dass das Hosting von Websites energieaufwändig ist.

    Die gute Nachricht ist, dass viele Anbieter mittlerweile grüne Hosting-Lösungen arbeiten. So kannst du umweltfreundliche Hosting-Optionen wählen, die erneuerbare Energiequellen nutzen und energieeffiziente Verfahren anwenden, um deine CO2-Bilanz zu verbessern.

    Weitere Tipps zu diesem Thema findest du in meinem Artikel über nachhaltiges Branding.

    14. Globale Reichweite

    Fassen wir uns kurz, denn wir haben es schon angesprochen:

    Deine Website verleiht deiner Marke eine globale Präsenz. Sie funktioniert rund um die Uhr, passt sich an verschiedene Sprachen an und erreicht ein internationales Publikum.

    15. Einfache Erstellung

    Die Erstellung und Pflege einer Website war noch nie so unkompliziert wie heute.

    Dank einer Vielzahl benutzerfreundlicher Website-Baukästen und Content-Management-Systemen benötigst du wenig technisches Know-How, um loszulegen.

    Tools wie WordPress Elementor, Squarespace, Webflow und andere bieten intuitive Interfaces, mit denen du deine Website gestalten und individualisieren kannst, ohne Programmierung.

    Darüber hinaus stehen zahlreiche Online-Ressourcen, Tutorials, Themes und Support-Communities zur Verfügung, um dich zu unterstützen.

    Ob du ein kleines Start-up oder ein größeres Unternehmen betreibst, diese Tools vereinfachen die Erstellung und Verwaltung deiner Website erheblich.

    Wenn du Unterstützung bei den ersten Schritten mit deiner Website brauchst, melde dich.

    Abschließende Worte

    Wie du siehst, brauchen Marken auch im Jahr 2024 noch eine Website.

    Aber einfach nur eine zu haben, reicht nicht aus. Sie muss gut gestaltet, nutzerfreundlich und für Suchmaschinen und deine spezifischen Geschäftsanforderungen optimiert sein, um wirklich einen Unterschied zu machen.

    Hier ist eine kurze Checkliste, mit der du sicherstellen kannst, dass deine Website ihren Zweck effektiv erfüllt:

    1. Mobile-First Design: Stelle sicher, dass dein Design nahtlos auf verschiedene Bildschirmgrößen passt, insbesondere auf mobile Geräte.
    2. Branding: Stell sicher, dass du deine Markenelemente nahtlos auf der Website integrierst.
    3. Geschichten erzählen: Nutze die Flexibilität deiner Website, um deine Markengeschichten zu erzählen.
    4. Fesselnder Inhalt: Maximiere das Potenzial deiner Website, indem du vielfältige Inhalte wie Texte, Bilder, Videos und 3D-Grafiken einbindest, um Produkte, Lleistungen und Einblicke hinter die Kulissen zu präsentieren.
    5. All-in-One-Lösungen: Optimiere deinen Online-Auftritt mit integrierten Tools, die Design, Personalisierung, Automatisierung, SEO, soziale Medien, E-Mail-Marketing und mehr kombinieren.
    6. Regelmäßige Updates: Halte deine Website auf dem neuesten Stand, überprüfe den Content, behebe defekte Links oder Fehler, aktualisiere Plugins und optimiere Texte und Design.
    7. Performance-Überwachung: Überwache kontinuierlich die Leistung deiner Website. Nehme notwendige Anpassungen vor, um Funktionalität, Nutzerfreundlichkeit oder SEO zu verbessern.
    8. Wartungsprotokolle: Führe regelmäßige Backups, Sicherheitsaktualisierungen und Tests durch damit deine Website reibungslos läuft und sicher bleibt.

    Disclosure: This article contains affiliate links. But I wouldn’t recommend it if I weren’t fully convinced of the product’s quality.

    Titelbild von Kaboompics

    Picture of Nine Blaess

    Nine Blaess

    Hallo, ich bin Nine. Ich verbinde Strategie und Design, um maßgeschneiderte Markenidentitäten und Websites zu gestalten, die die Einzigartigkeit jedes Unternehmens unterstreichen.

    Hol dir mein Brand Storytelling Workbook plus regelmäßige Branding-Updates für 0 EUR.

    Brand Storytelling Workbook Mockup

    Join my newsletter!

    Receive regular branding updates and claim your free Brand Storytelling workbook.

    Brand Storytelling Workbook Mockup

    Melde dich für meinen Newsletter an!

    Erhalte regelmäßige Branding-Updates und mein Brand Storytelling Workbook als Dankeschön dazu.